loading
Forschung und Entwicklung

 

Was es auf dem Weltmarkt nicht gibt, machen wir einfach selber …

 

Der geologische Formenreichtum und die Spezifik unserer engeren Heimat zwangen uns im Unternehmen schon vor einigen Jahren dazu uns neben anderem auch mit der Entwicklung von Bohrwerkzeugen und mit Bohrtechnik zu beschäftigen. Es geht um die Tatsache, dass wir vollkommen aus eigenen Bedürfnissen und wegen des Fehlens von bestimmten technologischen Lösungen auf dem Markt, unsere eigene Entwicklungsabteilung gegründet haben, die dem Unternehmen Vilkograd neue Horizonte im Bereich Rohre verlegen nach der Methode »ohne Ausgrabungen« eröffnet haben.

Wir lernen aus eigenen Erfahrungen, deshalb ist die Konstruktion von Bohrwerkzeugen eine Herausforderung, deren Erfolg von ihrer Verwendbarkeit und von Spitzenqualität abhängt.

Frucht des heimischen Wissens sind Bohrköpfe, deren Qualität unseren Ruf auch in die weltweite NO-DIG Gemeinde getragen hat, und die uns die globale Tür geöffnet hat. So haben wir zuletzt auf dem letzten Treffen der Welthersteller von Baumechanismen – der Baumi 2010 in München, auf Einladung eines deutschen Geschäftspartners unseren allerneusten Pilotbohrkopf MAULWURF 05 vorgestellt, der auch für die Arbeit im anspruchvollsten Terrain geeignet ist. Dieser hat neue Superlativen im Bereich Verwendbarkeit und Ergonomie des Bohrens gesetzt, unseren Entwicklern aber zusätzlichen Auftrieb für neue Erzeugnisse gegeben, mit Betonung auf den Schutz der Umwelt und der Verringerung des Verbrauchs an Energieträgern. »Vom Samen bis zur Ernte« ist also eine Geschichte, die uns in die Zukunft führt.