Einfache Durchbrüche mit pneumatischer Nadel

»Das ökonomischste System für kürzere,  nicht anspruchsvolle Unterquerungen von Verkehrsadern und architektonischen Hindernissen.«

Die Methode stellt sicherlich die einfachste, billigste und schnellste Ausführung von Unterbohrungen dar. Sie ist für eine kürzere, nicht anspruchsvolle Unterquerung von Straßen, Eisenbahnen und anderen Infrastrukturen bestimmt. Sie ist für Telekommunikation, Wasserleitungen, Gasleitungen, Elektrifizierungen und Kanalisationen kleinerer Durchmesser geeignet, deren Längsneigung 1% überschreitet.

Durchmesser der Schutzrohre:

Die Technologie ist zur Ausführung von Unterquerungen mit schützenden PE/HD oder PVC Rohren von Ø 32 mm bis Ø 160 mm geeignet.

Länge der Bohrungen:
Die Längen von Unterbohrungen sind bis maximal 25 m in Abhängigkeit vom Erdreich und dem Durchmesser der Rohre.
Die Technologie ist für Arbeiten im Erdreich der II. bis IV. Klasse geeignet.

Vorteile:
  • Schnelle und wirksame Ausführung
  • Verhältnismäßig kleine Baugrube
  • Zufriedenstellende Genauigkeit bei kurzen Überbrückungen
  • Ökologisch unstrittige Technologie – Antriebsmedium ist Luft
  • Billigste Ausführung
Nachteile: 
  • Zur Ausführung müssen wir einen Sicherheitsfaktor in der Tiefe der Ausführung des Durchbruchs gewährleisten. Dieser muss mindestens den 10-fachen Durchmesser der Rohre betragen. Im gegenteiligen Fall kann des zu Deformationen des Geländes über dem Durchbruch kommen.
  • Eine Ausführung unter anspruchsvollsten geologischen Bedingungen (größeres Gestein, Wechsel der geomechanischen Charakteristiken usw.) ist nicht empfehlenswert oder sogar undurchführbar, wegen eines zu großen Faktors an Ungenauigkeit.
Tabelle der Durchbrüche nach Standard PE Rohren
1. Ø 50 mm PVC oder PE/HD
2. Ø 63 mm PVC oder PE/HD
3. Ø 75 mm PVC oder PE/HD
4. Ø 90 mm PVC oder PE/HD
5. Ø 100 mm PVC oder PE/HD
6. Ø 110 mm PVC oder PE/HD
7. Ø 125 mm PVC oder PE/HD
8. Ø 140 mm PVC oder PE/HD
9. Ø 160 mm PVC oder PE/HD